Welche Tools können dich in deiner Background-Arbeit an deinem Business nachhaltig unterstützen? Welche Planungs-Tools erleichtern es dir im Online-Dschungel zielgerichtet zu wachsen und sichtbar zu werden?

Vielleicht fragst du dich gerade, ob ein Planungstool überhaupt Sinn macht und ob du dir dieses, in der akuten Aufbau-Phase deines Unternehmens, leisten möchtest. Noch ein neues Tool, in das du dich zeitaufwendig einarbeiten müsstest. Kostbare Zeit, die du viel lieber in die Arbeit mit deinen Kunden stecken möchtest.

Eins vorneweg: Es lohnt sich definitiv und viele Tools gibt es, ohne enorme Summen dafür hinblättern zu müssen. Ich jedenfalls möchte sie nicht mehr missen und stelle dir deshalb meine Top 5 Tools vor.

1. PLANOLY

Planoly ist ein Planungstool für deine Instagram Beiträge und deren visuelle Gestaltung in deinem Feed. Auf der Plattform kannst du bequem deine Bilder hochladen und über die Grid-Funktion so verschieben, dass du dir ein einheitliches und attraktiv wirkendes Erscheinungsbild kreieren kannst. Probiere hier so lange rum, bis du von deinem Look überzeugt bist.

Sobald du die Bilder so angeordnet hast, dass du dich damit wohl fühlst, geht es an die Planung deiner einzelnen Posts. Das heißt, du schreibst deine Beiträge, setzt deine Hashtags und wählst anschließend Datum und Uhrzeit, wann das Bild automatisch gepostet wird.

Mein Tipp: Setze dich an einem Tag der Woche hin und plane vor. Dann kannst du dich den Rest der Woche um andere Dinge kümmern und hast noch genug Power mit deinen Instagram-Usern zu interagieren. Das spart eine Menge Zeit!

Das einzige Manko ist die Story-Planung. Du hast hier zwar die Möglichkeit, deine Stories zu planen, jedoch werden sie nicht automatisch veröffentlicht. Du bekommst zur geplanten Zeit eine Push-Meldung und kannst die Story anschließend manuell veröffentlichen.

Eine andere tolle Funktion stellt die Instagram-Analyse dar. Hier bekommst du Einblicke in deine Instagram-Zahlen und kannst sie auswerten.

Bei den Kosten hält sich Planoly auch sehr zurück. Für den Anfang empfehle ich dir die kostenlose Version: 30 Bild-Uploads pro Monat für 2 Social Media Profile und 1 User.

2. STORRITO

Mit Storrito kannst du deinen Workflow auch in der Story-Planung enorm vereinfachen. Nachdem du dich angemeldet hast (die einzige Prozedur, die etwas länger anmutet) kannst du direkt loslegen. Hier kannst du dich entscheiden, ob du eine komplett leere Seite öffnen oder eine Datei hochladen möchtest. Beispielsweise eine bereits vorgefertigte Grafik von Canva.

Indem du auf den Upload in der Gallery klickst, bekommst du unterschiedliche Möglichkeiten angezeigt, deine Story (weiter) zu bearbeiten. Bist du mit deinem Ergebnis zufrieden klickst du auf „save“ und kannst nun die Veröffentlichung planen.

Storrito kannst du für bis zu 10 Stories im Monat kostenlos nutzen.

3. FACEBOOK

Ich persönlich benutze Facebook nur zur Planung meiner Facebook-Beiträge. Du hast jedoch die Möglichkeit, gleichzeitig deinen Instagram Account damit zu bespielen. Ich mache das nicht, weil ich ab und an Beiträge verfasse, die ich nur auf der einen oder auf der anderen Plattform veröffentlicht sehen möchte. Außerdem ist es oftmals besser deinen Content nicht gleichzeitig, sondern in einem gewissen Abstand voneinander herauszubringen (mehr dazu kannst du hier und hier lesen).

Um deinen Beitrag zu planen, erstellst du ihn so, wie er auch auf deiner Seite erscheinen soll, klickst erst dann auf „Share now“ und wählst „Planen“. Danach nur noch Datum und Uhrzeit wählen und dein Beitrag ist geplant.

Das Facebook-Planungstool ist kostenlos.

4. CANVA

Canva ist mein absolutes Lieblingstool. Zum Gestalten von wunderschönen Grafiken für alle gängigen Social Media Tools, zum Erstellen von Präsentationen und andrem Marketingmaterial, aber auch zum Planen und kategorisieren meiner Dateien.

Nachdem du dein Design erstellt hast, kannst du es entweder direkt auf verbundene Plattformen, wie beispielsweise als Story bei Instagram hochladen oder du speicherst es und sortierst es in von dir erstellte Ordner. Seit einiger Zeit hat Canva sogar einen praktischen „Inhaltsplaner“ auf seinem Dashboard verlinkt, in welchem du deine Grafiken vorplanen kannst.

Canva bietet eine kostenlose, etwas abgespeckte Version an, die aber für den Anfang absolut ausreichend ist.

5. PINTEREST

Auf Pinterest deine Pins vorzuplanen ist eine sehr gute Idee, wenn man bedenkt, dass nur ein kontinuierliches Pinnen mit gesuchten Inhalten der beste Weg zum Pinterest Erfolg ist. Genauso, wie du deine ganz normalen Pins erstellst, erstellst du auch jene, die du vorplanen möchtest. Der einzige Unterschied ist, dass du nicht direkt auf „Veröffentlichen“ klickst, sondern rechts daneben auf „Später veröffentlichen“ und dort dann die entsprechenden Wunschdaten eingibst.

Ein anderes Tool, um für Pinterest vorzuplanen und automatisch zu pinnen ist Tailwind. Hier hast du bis zu 100 Pins, kostenlos die Möglichkeit, deine Pins zu veröffentlichen. Das macht Sinn, sobald du dich mehr mit Pinterest beschäftigst und darüber an größere Reichweite gewinnst.

Warum Pinerest ein Sichtbarkeitsgarant für emphatische UnternehmerInnen ist, kannst du hier nachlesen.

Natürlich gibt es noch weitaus mehr Tools, die dir nicht nur deine Planung deiner Beiträge erleichtern, sondern auch deine Content Planung und administrative Tätigkeiten sehr erleichtern. Versuche so viele deiner „To Do`s“ wie möglich zu automatisieren.

  1. Damit deine Kunden es einfach haben bei dir zu kaufen und mit dir zu interagieren.
  2. Damit auch du mehr Zeit in deine Kundenarbeit, Projektentwicklung und das alltägliche Tagesgeschäft stecken kannst.

Die meisten Tools sind selbsterklärend und auf YouTube gibt es dazu sehr gute Tutorials. Am Anfang kostet es etwas Zeit, sich einzufuchsen, aber später wirst du es dir danken, hier deine Zeit investiert zu haben. Falls dir ein Tool nicht zusagt, gib nicht gleich auf, sondern höre dich um, welche Möglichkeiten es gibt. Probiere so lange aus, bis du deine Tools für dich gefunden hast. Nicht alle auf einmal, aber eins nach dem andern.

Ich wünsche dir viel Flow dabei, verbeiß dich nicht, bleib locker, du schaukelst dein Business… ich bin sicher!

Kennst du noch andre tolle Tools, die du empfehlen möchtest?

Create & Shine

Tonia